Lüftungsanlage Pluggit Avent P310 auslesen und steuern

Wir haben in unserem Haus eine zentrale Wohnraumlüftung einbauen lassen. Unsere Anlage, das Pluggit Avent P310, lässt sich per Netzwerkkabel einfach mit dem Heimnetz verbinden. Damit muss sich doch etwas machen lassen?

Oberhalb des Geräts sind verschiedene Anschlüsse, die uns bei der Einweisung nicht besonders erklärt wurden. Sie sind für die meisten Besitzer wohl wenig interessant. Neben dem Stromanschluss findet man dort einen Modbus-Anschluss (HAC2, RS 485), einen Anschluss für eine Antenne (für Funkfernbedienung) und eben einen Anschluss für LAN-Verkabelung (RJ45).

Pluggit Avent P310 ins Netzwerk einbinden

iFlow App zur Steuerung des Pluggit Avent P310
Pluggit iFlow App

Kurzer Hand wird unser Switch mit der Pluggit Avent P310 verbunden. Im Admin-UI der Ubiquiti Unifi UDM-Pro ist zu sehen, dass sich das Gerät bereits eine IP Adresse per DHCP geholt hat. Perfekt! Im Google Play Store finde ich dann eine App von Pluggit, mit der die Steuerung der Anlage möglich sein soll: Pluggit iFlow. Diese App soll passende Gerät irgendwie automatisch suchen. Das hat auch direkt funktioniert: Die iFlow App zeigt nun die aktuellen Temperaturen der Luftströme. Eingestellt werden können die Lüftergeschwindigkeit und der Betriebsmodus im Allgemeinen. Darüber hinaus kann man auch verschiedene Profile auswählen, die unterschiedliches Nutzungsverhalten abbilden sollen. Beispielsweise kann man morgens und abends mehr lüften als tagsüber, wenn man z.B. außer Haus ist.

Dank der App haben wir gute Kontrolle über das Verhalten der Lüftungsanlage: Die Steuerung ist komfortabel und einfach. Weiterer Plus-Punkt: keine sinnfreie Cloud-Integration. Die App funktioniert nur, wenn man im WLAN ist, da sie scheinbar direkt mit dem Gerät kommuniziert. Man wird sie sicher nicht täglich benutzen, aber sie gibt einen guten Überblick über das Geschehen im Keller. Und sie kann uns helfen, die richtige Einstellung für die Lüftungsanlage zu finden. Allerdings würde das noch besser funktionieren, wenn wir noch mehr Daten hätten, zum Beispiel zur Luftfeuchtigkeit und zum CO2-Gehalt. Da gibts doch was von Pluggit… mehr dazu in Kürze. 🙂

Habt ihr euch auch für eine automatische Lüftungsanlage entschieden oder wie lüftet ihr euer Haus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.